Alexandra Guillot

Ich habe schon sehr früh bemerkt, dass ich "anders" bin. Viele Erinnerungen sind da und zeigen sich mir, wo ich auch noch heute erstaunt bin. Als sechsjährige bekam ich von der Mutter einer Schulfreundin die Reiki Einweihung. Sie erzählte mir einige Jahre später vor ihrer Lebensgefährtin, dass ich "Das Kind bin, dass die Einweihung rückgängig gemacht haben wollte". Heute weiß ich, durch die Öffnung des Tores -meines Kanales zur geistigen Welt- kam so vieles durch mich durch. Mein Leben brachte mich dazu, viele Jahre zu "über-leben", zu funktionieren. Weswegen ich mich auch sehr beschränkte und meine Hellsinne beiseite schob. Sicher auch, um besser mit all den Schicksalschlägen zurecht zu kommen.

Im Dezember 2009 kam "aus heiterem  Himmel" meine Entscheidung, die Verantwortung für mein Leben zurück zu übernehmen. Ich wollte all dem bis dahin Erlebten die Macht zurücknehmen, den Menschen die mir jenes antaten die Macht über mich entziehen und sie wieder bei mir selbst wissen. Und so ging meine persönliche Entwicklungsreise los. Ich bin sehr viele Wege & Schritte gegangen um zu mir selbst zu finden und habe dabei immer auf die Stimme meines Herzens -auf den Ruf meiner Seele- gehört. Es gab auch Zeiten, wo ich dachte "Nun ist aber doch mal genug" und doch ging ich weiter. Ich hab ganz klassisch mit einer Verhaltungstherapie begonnen, bishin zu einer Musiktherapie und vermisste jedoch stets "etwas", bis es mich zum ganzheitlichen Aspekt brachte und schlussendlich zum Medialen. Mein Entwicklungsweg war auch phasenweise völlig abseits des Spirituellens, so übte ich ein Ehrenamt in einer Mutter-Kind-Einrichtung aus. Meinem Bewusstsein war es unklar, dass es sich hierbei um die Heilung eigener Verletzungen handelte. Meine Seele wusste jedoch stets die Richtung. Oft ging ich den Weg "in die Höhle des Löwens". Ich habe Extremes erlebt und so war es  auch zeitweise elementar wichtig, ebenso krasse Wege zur Heilung zu gehen.

Irgendwann erfuhr ich, dass schon  meine Uroma, Oma und Mutter medial "unterwegs" waren. Doch alle dies im stillen Kämmerlein waren, ich verstand es sei meine Aufgabe (so ich es wolle und ich wollte) dieses aufzulösen. Und mich zu zeigen, mit dem "wer ich bin" und "wie ich bin". Lange Zeit hatte ich Angst - als verrückte abgestempelt zu werden. Als jene die sich was ausdenkt, weil ich eben anders bin. Und heute bin ich sehr glücklich und erfüllt, die zu sein - die ich bin. Und noch erfüllter meine Berufung leben zu können.

 

 

 

Steckbrief:

  • geboren 1985 in Frankreich
  • im Juni 1990 nach Deutschland gekommen
  • 09.06.1995 Reiki Einweihungnach Dr. Mikao Usui
  • geheiratet im August 2006,
    geschieden im Dezember 2009
  • 08.2001 Ausbildung zur Bürokauffrau
  • 2007 Weiterbildung zur Finanzbuchhalterin
  • 2011/2012 Kurs zur Sterbebegleiterin
  • 2012/2013 Ehrenamtlich im Mutter/Kind-Heim
  • 2013/2014 Mediationsausbildung in Steyerberg
  • 10/2014 Eröffnung Lebenszauber in Weyhe
  • 2015 Reiki Einweihung Grad 2
  • 2015 Schamanische Ausbildung
  • 2015 AccessBars® Ausbildung
  • 2016 bis 2018 schamanische Assistentin
  • 2016 Ausbildung Schamanische Hypnose
  • 2017 MeditationsCoach /-Trainer
  • 2018 Umzug Lebenszauber nach Ristedt
  • 2018 Intensivtage Akasha Lesungen
  • 2018 Weiterbildung zur CranioSacralen Körperarbeit
  • 2019 Reiki Meisterin
  • 2019 Kunst des Besprechens
  • 2019 Arthur Findlay College England,
    Wiedererinnerung an Jenseitskontakte

 

Mein Schwerpunkt:

  • Spirituelle & mediale Beratung
  • Akasha Chronik Lesung / Psychic
  • Jenseitskontakte
  • Reiki Meisterin

 

Mein Werkzeugkoffer beinhaltet:

  • Akasha Chronik Lesungen, dein eigenes Sein
  • Jenseitskontakte, Botschaften der geistigen Welt
  • Reiki Meisterin nach Usui Mikao
  • Kunst des Besprechens
  • Cranio- Sacrale Körperarbeit
  • Empathische Coaching, Beratungen
  • Energetische Behandlungen
  • Lebens- und Trauerbegleitungen
  • AccessBars Körperprozess
  • Meditationen / Fantasiereisen
  • Schamanische Hypnose
  • Schamanische Heilarbeit
  • OhrkerzenBehandlungen